Museumslogo   Curator   Index  Links   Projekte News 
  
 
Unternehmen
Hewlett-Packard
<--                          -->

HEWLETT PACKARD: 9000 Series 300 Computer
Model 330 (98562) 



HP 9000 series 300 Model 330, vorne. USA, 1988.

Die HP 9000 Modelle 330 und 350 führen 1988 die 300er-Serie von Hewlett Packards Desktop Computern fort. Die Gerätereihe wurde von HP 1985 mit den Modellen 310 und 320 vorgestellt. Als Mikroprozessor findet in den Computern MOTOROLAs MC68000 Verwendung, ergänzt durch die entsprechenden Erweiterungen und Peripheriebausteien.



HP 9000 series 300 Model 330, hinten. USA, 1988.

Als Neuerungen zeigen die Modelle 330 und 350 gegenüber ihren Vorgänger-Modellen einen schnelleren Systembus (DIO II), mehr Möglichkeiten beim RAM-Ausbau, sowie eine Trennung von System- und Schnittstellenpaltine (System Interface).
 


HP 9000 series 300. USA, 1988.

Die HP 9000 Series 300 Computer werden über HP-IB mit anderen Systemgeräten verbunden; auch eine Festplatte für das Betriebssystem wird in der Regel über HP-IB angeschlossen. Das Bild oben zeigt die Anschlussmöglichkeiten des Modells 330.
Ein Monitor lässt sich über den RGB-Anschluss mit drei BNC-Kabeln verbinden; hier: Die Displaykarte HP 98543A, die einen
Monitor des Typs HP 35741B (und tatsächlich leider nur diesen) unterstützt.
Auf den Seiten des HP Computer Museums findet sich die These:
"Modern multisync monitors will work in place of the 35741 including the NEC LCD1800, LCD1810, LCD1830 (the unit we tested had some flicker) and LCD2010."  (http://hpmuseum.net/display_item.php?hw=225#).

 


HP 9000 series 300 Model 330, Systemplatine 98562-66513. USA, 1988.

Standardmäßig bestehen die Modelle 330 und 350 aus Netzteil, Lüfter und einer zentralen Verbindungsplatine (Backplane), sowie der System- und Schnittstellen-Platine.

Collectors Note:
Einige der im Museum-NT vorhandenen HP 9000 series 300 Computer erlebten etwa zu ihrem 30jährigen Bestehen bei Anfahren ein plötzliches Aussetzen der Netzteile (es ist die große Furcht von Rechenzentrumsleitern, dass ältere Maschinen bei Anfahren nicht mehr Hochkommen). Die System- und Erweiterungsplatinen zeigten sich bei Umstecken in eine funktionierende Umgebung glücklicherweise von diesem Phänomen unbeeindruckt.
Die Netzteile (HP 0950-1733, hergestellt von Fa. Schrack ) kamen offenbar nur in dieser Geräteserien vor; bisher ließen sich keine Stromläufe von den Netzteilen ausfindig machen, und leider ist die Elektronik der 0950- 1477 unzugänglich verbaut und nicht gerade servicefreundlich.
Nach einem wenig erfolgreichen Versuch der Instandsetzung eines 0950-1665 haben wir das Netzteil durch ein neueres Schaltnetzteil mit vergleichbaren Spezifikationen (hier: MEANWELL RT-125B) ersetzt und in die Architektur mechanisch eingepasst.
 

Dokumentationen:
HEWLETT-PACKARD-COMPANY: HP-UX Reference. HP 9000 Series 300 Computers. HP-UX Release 6.5. Volume 1 and Volume 2. USA, 1988.
HEWLETT-PACKARD-COMPANY: HP-UX System Administrator Manual. HP 9000 Series 300 Computers. Volume 1 and Volume 2. USA, 1988.
 
  
 
Kategorien
Computersysteme
<--                          -->